Gedanken zum Skandal-Fall Amri

Wir erleben eine neue Phase des Kapitalismus, in der er sich endgültig in ein gigantisches Spektakel verwandelt. Die Botschaft, die über alle Blödmaschinen verbreitet wird, lautet:

Das Glücksrad dreht sich,

es gibt die Guten und die Bösen, jeder kann mitmachen oder zumindest mitreden, reich werden; selbst schuld, wer Opfer wird, das Leben als ein Reality-Format.

Nach den Anschlägen von Paris erhöhten gefährdete Personen ihren Eigen-Schutz. Der Bevölkerung gab man die Parole aus:

Weitermachen wie bisher.

Selbst fährt man jedoch in der gepanzerten Limousine.

Seither hat es zahlreiche „Einzelfälle“ gegeben, die eigenartig medial „verarbeitet“ werden. Die zwölf Ermordeten vom Breitscheidplatz nennt die Presse bereits „Verstorbene“! Es sind quasi Erlebende, die ihr Erleben nicht überlebt haben, das ihnen von einem Erlebnisgebenden bereitet wurde.

Wir leben heute in Hochzeiten der Rabulistik und Sinnverdrehung durch Sprachmanipulation.

Nach dem Anschlag in Paris hat man führende Staatsmänner zu einem Trauerzug in einer Nebenstraße zusammengebracht. Sie sollten sich als Anführer eines gewaltigen Trauermarsches zeigen.
Weil einige Medien Angela Merkel einfach aus dem Bild retuschiert haben, kam der Fake ans Licht:

Eine inszenierte Geschichte.

Daran musste man zur Gedenkstunde an der Gedächtniskirche denken: Zwölf Menschen aus dem Volk wurden ermordet, hundert verletzt – getrennt vom Volk gedenkt man ihnen.

Privatvideos und Ermittlungen, besonders aber der Abschlussbericht des Sonderbeauftragten Bruno Jost zum Fall Anis Amri, machen nicht nur Sorge, sondern Angst.

Die besondere Arroganz Berliner Behörden, scheint nicht nur im Umgang mit dem Bürger zu herrschen, sondern auch mit anderen deutschen Ermittlungs-Behörden. Oder überspielt man damit nur den Personalmangel? Von knapp 100 harten Gefährdern können angeblich nur ZWEI entsprechend durchgängig observiert werden. Aber warum dann Gesichtserkennung und großflächige Überwachung der Gesamtbevölkerung, wenn harte Fälle, wie Amri, dann nicht gestoppt werden???

Was ist da faul? Welche Rolle spielt der Tiefe Staat?

Wer regiert eigentlich dieses Land und sitzen heute Strategen in der Politik, denen ein schwacher demoralisierter instabiler Staat ganz recht kommt, um ihr „Deutschland verrecke-Süppchen“ zu kochen?

Aufruf zum Massenmord?

Gerade die „Pannen“ um den Fall Amri geben wirklich Anlass zur Sorge.
Seit Jahren wird mittels Terror die Demokratie abgebaut, der Bürger insgesamt zum Überwachungsobjekt. Besteigt man ein Flugzeug, muss man kleine Behälter, wie Rasierwasserfläschchen, abgeben, es könnte gefährlich sein. Leute wie Amri werden dagegen zum Jagen getragen! Der Bürger bleibt desinteressiert ruhig, fordert nicht einmal ansatzweise den Rücktritt der verantwortlichen Versager? Können die nun das nächste Ding in den Sand setzen, den nächsten Lockvogel spazieren fahren? Was, wenn es noch mehr Tote gibt? Ist man dann endlich am Ziel und kann NOTSTAND ausrufen? Denn dann wären Wahlen ausgesetzt, demokratische Kontrolle endgültig gekippt und man könnte notfalls Bürger zwangsweise zum Arbeitseinsatz „rekrutieren“!  Jedes Haus nach Belieben durchsuchen, kritische Bürger ohne Federlesen einsperren. Aufwiegler dürfen dann getötet werden? Oder was steht da heute schon im  EU-Recht? Wer kontrolliert die EUROGENDFOR?

Die Europäische Gendarmerietruppe (engl.European Gendarmerie Force (EGF oder Eurogendfor)franz.Force de gendarmerie européenne (FGE)) ist eine europäische militärische Polizeitruppe (vgl. GendarmerieMilitärpolizeiParamilitärische Organisation), die dem Krisenmanagement dienen soll. Sie wurde 2006 für vollständig einsatzfähig erklärt und hat ihren Hauptsitz im italienischen Vicenza.

Die Europäische Gendarmerietruppe kann unter das Kommando der Europäischen Union, der Vereinten Nationen, der NATO, der OSZE sowie anderer internationaler Organisationen oder Ad-hoc-Koalitionen gestellt werden.

Schlaraffenland – Mike Steel – Flickr.jpg

Immer mehr Menschen befürchten, dass es so kommt. Die anderen dämmern weiter, haben ja den Wanst schön voll!

2 Gedanken zu “Gesellschaft des Spektakels inszeniert sich!

  1. Das wichtigste Buch über den Mai 1968 erschien bereits 1967. Es hieß »Die Gesellschaft des Spektakels« und analysierte die Funktionsweise des Spektakels, die Prinzipien von Macht und Herrschaft in der bürgerlichen Gesellschaft. Das Buch beeinflusste eine ganze Generation französischer Intellektueller. In den zwei Jahrzehnte später erscheinenden »Kommentaren« überprüft Debord seine Thesen und führt sein Hauptwerk fort.

    Das Buch ist fast prophetisch und nicht nur Intellektuelle sollten es lesen.

    Gefällt mir

  2. In Artikel 4 des Gründungsvertrages heißt es zu den Einsatzaufgaben: „Schutz der Bevölkerung und des Eigentums und Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung beim Auftreten öffentlicher Unruhen. Alle Gebäude und Gelände, die von Truppen in Beschlag genommen werden, sind immun und selbst für Behörden des Staates, in dem die Truppe tätig wird, nicht zugänglich. “ Der Moloch EU setzt damit nationales Recht auch bei der Aufstandsbekämpfung außer Kraft.

    https://k-networld.de/2016/06/25/schwung-holen-deuxit-kann-real-werden/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.