Windows 10 ist das Betriebssystem, das weltweit am häufigsten in PCs und Unternehmen verwendet wird. Die breite Kompatibilität mit Programmen und die einfache Bedienung machen mehr als eine Milliarde Menschen damit vertraut. Es gibt jedoch Geräte, auf denen sie nicht installiert werden können, obwohl sie dieselbe Architektur wie ein Computer verwenden, z.b. Playstation 4 oder Xbox One Konsole.

Traditionell verwendeten Konsolen andere Architekturen als auf einem AT&T kompatiblen Computer. Es war so bis 2006, als AMD x86-64Bit einführte, die eine Reihe von Anweisungen enthielt, die wir heute nicht nur auf Windows-Computern, sondern auch unter macOS und Linux verwenden.

Zu diesem Zeitpunkt verwendeten die eingeführten Konsolen jedoch andere Architekturen. PS3 verwendete Cell, entwickelt von Sony, Toshiba und IBM, die PowerPC-Elemente mit neuen kombinierten. Im Fall der Xbox 360 haben wir auch einen PowerPC basierenden Prozessor.

Mit der neuen PS4 und Xbox One hat sich alles verändert, die spätere Architekturen ähnlich wie Computer verwendeten. Beide Konsolen verwenden eine APU mit AMD-Prozessor und Grafikkarte. In der PS4 finden wir einen AMD Jaguar Prozessor mit 4 Kernen bei jeweils 1.6 GHz, während der der Xbox One einen AMD Jaguar mit 8 Kernen bei jeweils 1.75 GHz nutzt. Die X Box One X nutzt den AMD Jaguar CPU mit 8 Kernen bei jeweils 2,2 GHz. Die Prozessoren seiner älteren Schwestern sind ähnlich, verbessern Frequenzen und Grafikkarten, um leistungsfähiger zu sein.

Der Schlüssel zu diesen Prozessoren ist, dass sie eine x86-64Bit-Architektur verwenden, ähnlich wie in den neuen PS5 und Xbox Series X auch verwendet werden. Diese Architektur ist, wie gesagt, dieselbe, die wir derzeit in unseren Computern verwenden. Warum kann Windows nicht auf ihnen installiert werden?

Die Konsolen sind vollständig verschlossen, um Windows 10 nicht zu installieren

Die Antwort ist relativ einfach: weil sie verschlossen sind. Wenn wir uns auf die Xbox konzentrieren, wird die Frage noch schlimmer, weil es Microsoft selbst ist wer diese Konsole entwickelte. In der Tat könnte die Xbox One Windows 10 perfekt ausführen, da dies im Grunde bereits der Fall ist. Das interne Xbox One-Betriebssystem basiert auf Windows 10 One Core , auf welche Xbox One-Erlebnis und Microsoft UWP Plattform-Apps ausgeführt werden. Daher gibt es keinen Grund, warum ein Xbox One-Spiel auf einem PC nicht funktionieren sollte.

Microsoft hat jedoch viele Änderungen auf Hardware- und Softwareebene vorgenommen, sodass es nicht möglich ist, Windows 10 wie das auf dem PC zu installieren, sodass Probleme im Zusammenhang mit Chetos vermieden werden oder die Benutzer Piraten-Spiele auf der Konsole verwenden können.

Eine wichtige Modifikation, die wir auf Hardwareebene finden, ist die Southbridge , die für die Kommunikation von Elementen wie den Peripheriegeräten der Konsole und des Prozessors wie der Videoausgabe verantwortlich ist, W-Lan, das Signal von der Fernbedienung, dem Festplattenleser oder der Festplatte. Diese Southbridge verfügt über ein proprietäres Design, für das es keine Treiber gibt, mit denen Windows 10 normal funktioniert.

North- und Southbridge Architektur eines PC-Mainboards

Das gleiche gilt für die Northbridge , das nicht wie das Southbrige getrennt ist, sondern im Prozessorpaket enthalten ist und für die Kommunikation der Kerne mit dem Speicher des Chips verantwortlich ist. Dasselbe gilt auch für den Speichercontroller und im Grunde alles, was für die koordinierte Steuerung des ordnungsgemäßen Funktionierens der Hardware verantwortlich ist, wie z. B. den SMC (System Management Controller), der die LED-Beleuchtung oder die Lüftergeschwindigkeit je nach Temperatur der Konsole steuert. Alles ist verschlossen!

Hinzu kommt, dass der unveränderte Windows 10-Kernel nicht mit der Konsolenhardware funktioniert und daher nicht korrekt mit den Komponenten kommunizieren kann, um Anweisungen und Aufgaben zu übergeben, da der Kernel, der die Konsole verwendet, geändert wurde, obwohl er auf Windows basiert. Somit gibt es keine Hardware-Abstraktionsschicht (HAL) das als Bindeglied zwischen der Hardware und dem Kernel fungiert und sollte von Grund auf neu erstellt werden, was unmöglich ist.

Und das nur auf Hardware-Ebene. Wenn wir zur Software gehen, verwendet die Konsole den SECURE BOOT um zu sehen, dass keine Änderungen am System vorgenommen wurden. Das BIOS/UEFI hätte auch Probleme beim Lesen der Dateien, da die Xbox für die Arbeit auf FATX ausgelegt ist, das Dateisystem, das Microsoft ausschließlich für die Konsole anstelle von NTFS unter Windows 10 verwendet. PlayStation verwendet auch eine proprietäre Lösung namens PFS als Dateisystem.

Die gemeinsame Architektur von PlayStation und Xbox mit dem PC ist sehr gut

Trotz all dieser Einschränkungen bietet die Tatsache, dass beide Konsolen dieselbe Architektur wie ein Computer verwenden, zahlreiche Vorteile in Bezug auf den PC, wie beispielsweise die Tatsache, dass Spiele die für konsolen ausgelegt sind, leicht auf PCs portiert werden können, wie wir in den letzten Jahren sehen konnten.

Darüber hinaus ist die Rückwärtskompatibilität mit den Konsolen wirklich einfach, da die Spiele so konzipiert wurden, dass sie in derselben Architektur funktionieren, und das ist der Grund, warum zum Beispiel PS5 abwärtskompatibel mit der PS4-Ausgabe ist, so als ob wir den PC wechseln, können wir mit Steam Spiele unsere Games weiterspielen.

Dank dessen sparen Unternehmen auch bei der Entwicklung eigener Prozessoren viel Geld, was sich langfristig auf den günstigeren Preis von Konsolen auswirkt. Glücklicherweise wird es billiger, einen eigenen Computer zu bekommen, obwohl es nicht schaden würde, wenn auf den Konsolen auch ein Desktop-Betriebssystem ausgeführt würd, da die erste PlayStation 3 mit Linux bereits zulässig ist. Viele Familien würden Geld sparen, wenn sie keinen PC für Ihr Kind für Homescooling kaufen müssten und eine Konsole zum spielen. Hier wird der PC diesen Vorteil weiterhin haben, denn es ist jedes Betriebssystem möglich und die gängigen Spiele laufen auch alle auf diesen Systemen.

Für Linux Mint 20.2 gibt es bereits auch ein stabiles Steam Online-Portal mit allen gängigen Spielen und Linux ist so oder so um Längen besser, stabiler und schneller als jedes Windows Betriebssystem! Um es nochmal zu testen habe ich nun neben meinem Linux nach Jahren ein Windows 10 installiert und hatte schon fast vergessen wie frustrierend Systemabstürze doch waren. Aber in einer Woche habe ich mindestens 30 davon erlebt! Unter Linux Mint hatte ich 3 Abstürze in den letzten 6 Jahren!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..