Besserungsanstalt

Ausgelachte
Kleingemachte
Überdachte
Mit fetten Bäuchen
An den Schläuchen
Des Konsums
Unabgenabelt
Ganz verkabelt
Kontrollierte Wesen
Und Geschöpfe
Sie verwesen
Ihre Köpfe
Sind zu leer
Denken nicht
Denken nicht mehr
Sehen kein Licht

Da es bald immer dunkel ist
Und immer dunkel bleibt
Wird Melancholie
Als Temperament uns einverleibt
Einem jeden, der bestehen will
Und kann und muss
Und Gnadenschuss
Zum Schluss ein Kuss
Zerteilt den Schädel
Und kein Mädel
In der Welt weint
Weil es immer dunkel ist
Und jeder/keiner hat’s gesehen
Wie Gehirn durch die Atmosphäre strömt
Man hat sich dran gewöhnt
Denn alles wird multimedial
Projiziert, scheißegal
Ist nichts, um alles in der Welt
Beschissen um alles
Erschossen um nichts
Abseits des Lichts

Findet Dunkelheit statt
Und satt, allzu satt

Ist der Kopf vollgestopft
Bis an den Rand
Medial vergewaltigt
Und jeder ist bekannt
Jeder ist ein Star
Immerdar
Sie machen Dir klar
Das du es bist
Kapitalist
Egal, die kranken Banken
Versichern dich in Schranken
Machen den Vertrag
Dir zu Sarg
Sag, schön ist der Tag
Schön die ganze Welt
Die zerfällt
Während du dastehst
Mit dem Geld
Das man dir gab
Und ihnen gehört
Schmeiß es weg
Bevor es dich frisst
Gestorben wie alle
Die man
Schnell vergisst
Und weg und vergraben
Bist du schnell in ihrem Namen
Denn sozial
Ist egal
Und du
Bist der Nächste

Es sei denn …

Kaputtgequizt, vertalkshowt
TV ist Gehirnradiergummi
Zellen sterben haufenweise
Verstummte Zimmer
Zerschlagene Familien
Wie so oft, Figuren
Versoapoperat
Von Mangas in die Mangel genommen
Keiner kann entkommen
Der den Schalter nicht drückt
Sich selbst beglückt
Und Stück für Stück
Realität für sich erkennt
Und schmeckt
Den Geschmack
Der Wahrheit
Keine wahre Ware Lüge
Nein, nur Leben zur Genüge
Ich vergnüge
Mich schon
Ohne Strom
Denn es ist Krieg
Doch immer noch
Gedanken, was das soll
Keiner laut denkend
Sich als Soldaten verschenkend
Explodieren sie bald auch hier
Und dann wird’s dunkel
Es wird Nacht und nicht mehr hell
Und das ist gut, weil es echt ist
Und der Mensch
In letzter Konsequenz
So ist
Und Licht erlischt
Weil’s der Mensch löscht

Ende
Keine Hände
Staub
Menschenraub
Von Menschenhand
Unser Land
Und alle Länder
Global vereint
Als größter Haufen Scheiße
Im Universum
Wie es scheint

Nur scheinbar lächelnd
Glasgesichter
Henkerrichter
zerspringen
und springen herum
zelebrieren ihren Wahn
ohne Sinn für Eigentliches
oder eigenes
nur die belanglose Traurigkeit
des Individualisten
verpackt in kleinen Kisten
in die Welt verteilt
wenn dieser sich beeilt
ist es nie zu spät
weil ein Gedanke
uns berät
und der Widerstand
aus Sachverstand geboren wird
und nicht mehr stirbt
aus medialem Liebesentzug
genug ist genug
und Betrug ist Betrug
es wird dunkel
es wird kalt

was nicht dasselbe ist

ich vermisse
meine Besserungsanstalt
denn der Aufenthalt
darin
macht Sinn
für mich

ich faste
bevor ich raste

Aus!!


Aus dem Buch, „Ich hab die Unschuld kotzen sehen!
Erschienen im Jahr 2008 und aktueller den je!


Folgt mir auch auf Telegram

Poetrislam

Weltwirtschaftsforums ‚Great Reset‘-Plan für Big Food ist KEINE gute Nachricht…

Weltwirtschaftsforums ‚Great Reset‘-Plan für Big Food ist KEINE gute Nachricht…

GVO, Protein aus dem Labor und Cocktails von Pharmazeutika erwarten uns

von Jeremy Loffredo

Der Great Reset des Weltwirtschaftsforums (WEF)  enthält einen Plan zur Umgestaltung der globalen Lebensmittel- und Agrarindustrie sowie der menschlichen Ernährung. Die Architekten des Plans behaupten, es werde die Nahrungsmittelknappheit, den Hunger und die Krankheit verringern und sogar den Klimawandel mildern.

Ein genauerer Blick auf die Unternehmen und Think Tanks (Denkfabriken), mit denen das Weltwirtschaftsforum zusammenarbeitet, um diese globale Transformation einzuleiten, legt jedoch nahe, dass das eigentliche Motiv eine strengere  Kontrolle  der Unternehmen über das Lebensmittelsystem durch technologische Lösungen ist.

Vandana Shiva, Gelehrte, Umweltschützerin, Verfechterin und Autorin der Ernährungssouveränität, sagte gegenüber The Defender:

Beim Great Reset geht es um multinationale Stakeholder von Unternehmen auf dem Weltwirtschaftsforum, die so viele Elemente des planetaren Lebens wie möglich kontrollieren. Von den digitalen Daten, die Menschen produzieren, bis zu jedem Stück Lebensmittel, das wir essen. “

Das Weltwirtschaftsforum  bezeichnet sich selbst  als „globale Plattform für öffentlich-private Zusammenarbeit“, die Partnerschaften zwischen Unternehmen, Politikern, Intellektuellen, Wissenschaftlern und anderen Führungskräften der Gesellschaft schafft, um „Schlüsselthemen auf der globalen Agenda zu definieren, zu diskutieren und voranzutreiben“.

Laut  Klaus Schwab, Gründer und Vorstandsvorsitzender des Weltwirtschaftsforum, orientiert sich das Forum am Ziel, „Privat-unternehmen als Treuhänder der Gesellschaft“ zu positionieren, um „soziale und ökologische Herausforderungen anzugehen“.

Im Juli veröffentlichte Schwab ein 195-seitiges Buch mit dem Titel „ COVID-19: The Great Reset “, in dem er Branchenführer und Entscheidungsträger aufforderte, „die Pandemie gut zu nutzen, indem er die Krise nicht zunichte macht“.

Das TIME Magazin (dessen Besitzer Marc Benioff ein Weltwirtschafts-forum-Mitglied ist) hat vor kurzem eine Partnerschaft mit dem Weltwirtschaftsforum und „The Great Reset“ geschlossen, um einen „Blick darauf zugeben, wie die COVID-19 Pandemie eine einzigartige Gelegenheit ist, die Art wie wir leben zu verwandeln.“

Der Great Reset soll allumfassend sein. Zu den Partnerorganisationen zählen die größten Akteure in den Bereichen Datenerfassung, Telekommunikation, Waffenherstellung, Finanzen, Pharma, Biotechnologie und Lebensmittelindustrie.

Die Pläne für das „Zurücksetzen“ von Ernährung und Landwirtschaft umfassen Projekte und strategische Partnerschaften, die  gentechnisch veränderte Organismen, im Labor hergestellte Proteine ​​und Pharmazeutika sowie Industriechemikalien als nachhaltige Lösungen für Lebensmittel- und Gesundheitsprobleme bevorzugen.

Zum Beispiel hat das Forum eine Organisation namens EAT-Forum gefördert und mit ihnen zusammengearbeitet. Das EAT-Forum  bezeichnet sich selbst  als „Davos für Lebensmittel“, das „einen Mehrwert für Unternehmen und Industrie schaffen“ und „die politische Agenda festlegen“ will.

EAT wurde von Wellcome Trust mitbegründet  , einer Organisation, die mit Mitteln von  GlaxoSmithKline gegründet wurde  und weiterhin strategische Partnerschaften mit dem Arzneimittelhersteller unterhält. EAT arbeitet mit fast  40 Regierungen  in Europa, Afrika, Asien, Nordamerika, Südamerika und Australien zusammen. Die Organisation unterstützt auch das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen ( UNICEF ) bei der „Schaffung neuer Ernährungsrichtlinien“ und Initiativen zur nachhaltigen Entwicklung.

Laut Frederic Leroy, Professor für Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie an der Universität Brüssel, arbeitet das EAT-Netzwerk eng mit einigen der größten Fleischimitationsunternehmen zusammen, darunter Impossible Foods und andere Biotech-Unternehmen, die gesunde nahrhafte Lebensmittel durch gentechnisch veränderte Laborkreationen ersetzen möchten.

„Sie gestalten es als gesund und nachhaltig, was es natürlich auch nicht ist“, sagte Leroy gegenüber The Defender .

Impossible Foods wurde ursprünglich   von Google, Jeff Bezos und  Bill Gates kofinanziert . Jüngste Laborergebnisse  zeigten, dass  das Fleischimitat des Unternehmens 11-mal höhere Glyphosatwerte enthielt als sein engster Konkurrent.

Die größte Initiative von EAT heißt FReSH und wird von der Organisation als Versuch beschrieben, die Transformation des Lebensmittel-systems voranzutreiben. Zu den Projektpartnern zählen Bayer, Cargill, Syngenta, Unilever und sogar der Technologieriese Google.

„Unternehmen wie Unilever und Bayer sowie andere Pharmaunternehmen sind bereits chemische Verarbeiter. Viele dieser Unternehmen sind daher sehr gut positioniert, um von diesem neuen Lebensmittelgeschäft zu profitieren, bei dem es um die Verarbeitung von Chemikalien und Extrakten geht, die für die weltweite Herstellung dieser im Labor hergestellten Lebensmittel erforderlich sind“, sagte Leroy.

In Schwabs Buch beschreibt er, wie die Biotechnologie und genetisch veränderte Lebensmittel eine zentrale Rolle in der Beseitigung der weltweiten Nahrungsmittelknappheit werden sollen, die COVID19  aufgedeckt und verschlimmert haben.

Er schreibt: „Globale Ernährungssicherheit wird nur erreicht, wenn die Vorschriften für gentechnisch veränderte Lebensmittel an die Realität angepasst werden, dass die Gen-Bearbeitung eine präzise, ​​effiziente und sichere Methode zur Verbesserung der Pflanzen bietet.“

Shiva ist anderer Meinung. Sie sagte gegenüber The Defender, dass das „Weltwirtschaftsforum gefälschte Wissenschaft vorführt“ und „dass Schwab diese Technologien als Lösungen fördert, was beweist, dass es bei The Great Reset darum geht, eine Unternehmens-extraktionsmaschine und das Privateigentum am Leben zu erhalten und zu stärken.“

EAT entwickelte eine so genannte planetare Gesundheitsdiät, die das Forum als „nachhaltige Ernährungslösung der Zukunft“ bezeichnet. Aber laut Leroy ist es eine Diät, die alles andere ersetzen soll. „Die Diät zielt darauf ab, die Fleisch- und Milchaufnahme der Weltbevölkerung in einigen Fällen um bis zu 90% zu senken und sie durch im Labor hergestellte Lebensmittel, Getreide und Öl zu ersetzen“, sagte er.

Shiva erklärte weiter:

„Bei der von EAT vorgeschlagenen Diät geht es überhaupt nicht um Ernährung, sondern um das große Geschäft und um die Übernahme des Lebensmittelsystems durch Megakonzerne.“

Nach eigenen EAT  Berichten werden die großen Anpassungen der Organisation und ihrer Unternehmenspartnern an das Nahrungsmittelsystem es „unwahrscheinlich , erfolgreich umsetzen können, wenn es den einzelnen Betrieben überlassen wird,“ und die Veränderungen die sie auf gesellschaftliche Essgewohnheiten und Nahrungsmittel verhängen wollen „erfordern eine Umgestaltung auf systemischer Ebene mit harten politischen Interventionen, die Gesetze, steuerliche Maßnahmen, Subventionen und Strafen, die Neukonfiguration des Handels und andere wirtschaftliche und strukturelle Maßnahmen umfassen.“

Aber Shiva sagte, dies sei der falsche Ansatz, weil „die gesamte Wissenschaft“ zeigt, dass sich die Ernährung auf die regionale und geografische Artenvielfalt konzentrieren sollte. Sie hat das erklärt:

„Die einheitliche globale Ernährung von EAT wird mit westlicher Technologie und Agrarchemikalien hergestellt. Dies durch multinationale Lobbyarbeit souveränen Nationen aufzuzwingen, ist das, was ich als  Lebensmittelimperialismus bezeichne .“

Ursprünglich veröffentlicht auf The Defender, dem Newsletter von ChildrensHealthDefense.org

Deutsche Übersetzung von Ingo Trost

Abonniert mich auch auf telegram

„Ihr braucht euch nicht Impfen zu lassen es gibt ein Gerichtsurteil vom Bundesgerichtshof, das besagt das sich niemand Impfen muss.“

„Ihr braucht euch nicht Impfen zu lassen es gibt ein Gerichtsurteil vom Bundesgerichtshof, das besagt das sich niemand Impfen muss.“

veröffentlicht 04.03.2020    siehe Quelle Quellenangabe: FB – Netzfundstück 💥💥💥 Ihr braucht euch nicht Impfen zu lassen es gibt ein Gerichtsurteil vom Bundesgerichtshof, das besagt das sich niemand Impfen muss.  Link: https://impfen-nein-danke.de/masern-bgh und mit Aktenzeichen könnt Ihr die Kitas u.s.w verklagen, Schadenersatz anfordern und alles in Rechnung stellen und Strafrechtlich Anzeigen💥💥💥 Hier der Text: Dr. Stefan […]

„Ihr braucht euch nicht Impfen zu lassen es gibt ein Gerichtsurteil vom Bundesgerichtshof, das besagt das sich niemand Impfen muss.“

Diktator Söder hat seinen Bundesstaat auf Linie!

Diktator Söder hat seinen Bundesstaat auf Linie!

Bayern hat im Zuge der Corona-Krise als erstes Bundesland den „Katastrophenfall“ für ganz Bayern ausgerufen. Damit erhält die Landesregierung quasi-autokratische Vollmachten. Die Pressekonferenz fand unter Ausschluss von PressevertreterInnen statt, die ihre Fragen per Email senden sollten.

Der bayrische Ministerpräsident Markus Söder hat heute um 10:09 bei einer Pressekonferenz erklärt, in Bayern den „Katastrophenfall“ aufgrund des Coronavirus auszurufen. Dies gelte erst einmal für 14 Tage.

Ab sofort gelte das Verbot jeglicher Veranstaltungen sowie die Schließung von Kitas und Schulen. Zudem werden ab Dienstag jegliche Freizeit-Einrichtungen geschlossen wie Theater, Diskotheken, Sport- und Spielplätze, Jugendhäuser, aber auch „Vereinshäuser“ – darunter könnten auch politische Zentren fallen. Von 6 bis 15 Uhr dürfen bestimmte Restaurants und Kantinen unter Auflagen weiterlaufen.

Der gesamte Einzelhandel wird geschossen mit bestimmten Ausnahmen im Bereich von Supermärkten, Tankstellen oder auch Optikern. Hier werden die gewerkschaftlich erkämpften Ladenöffnungszeiten außer Kraft gesetzt. So gibt es Öffnungszeiten bis 22 Uhr wie auch die Möglichkeit, sonntags zwischen 10 und 18 Uhr zu öffnen.

Im Gesundheitsbereich sollen Tests nur dann gemacht werden, wenn Symptome gezeigt werden. Beatmungsgeräte sollen zentral erfasst werden. Zudem sollen Medizinstudierende und Ruheständler in den Krankenhausbetrieb einbezogen werden.

Auch werde die Grenze nach Bayern weitgehend geschlossen. Der Güterverkehr finde jedoch weiterhin statt.

Betriebe bleiben offen

Dazu passt, dass die Betriebe – laut Söder „natürlich“ – offen bleiben. „Wir müssen das Wirtschaftsleben aufrecht erhalten“, so der bayrische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger. Hier gebe es zudem einen „bayrischen Schutzschirm“. Bei „systemrelevanten“ Betrieben sei eine Teilverstaatlichung möglich. Es soll zudem Sofort-Hilfen für kleine Gewerbetreibende und Betriebe bis zu 250 MitarbeiterInnen zwischen 5.000 und 30.000 Euro geben. Die Schuldenbremse, die eigentlich in der Verfassung verankert ist, wird ausgesetzt.

Söder erklärte, er gehe davon aus, dass eine Rezession droht. Der globale Prozess könne „schlimmer als die Finanzkrise“ (von 2008/2009) sein.

Krisenmanagement in einer Hand – Bundeswehr nimmt führend daran teil

Auf der Pressekonferenz wurde kaum darauf eingegangen, welche weitgehenden quasi-autokratischen Vollmachten die bayrische Regierung damit erhält.

Der „Katastrophenfall“ bedeutet, dass zivile Organisationen wie die Feuerwehr, das technische Hilfswerk, sowie Hilfsorganisationen zusammen mit polizeilichen und militärischen Organisationen wie der Polizei, der Bundespolizei und der Bundeswehr unter ein einheitliches Kommando gestellt werden – insgesamt rund 470.000 Personen. Das Kommando liegt beim bayrischen Innenministerium.

In dieser Kommandostruktur nehmen oftmals die militärischen Strukturen eine zentrale Rolle ein. Für diese Zusammenarbeit wurden in den letzten Jahren von der Bundeswehr „Bezirks- und Kreisverbindungskommandos“ geschaffen, welche die zivil-militärische Zusammenarbeit strukturieren. Sie organisieren auch den Einsatz der „Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskräfte“, einer aus Reservisten bestehenden Bundeswehr-Einheit für die Aufstandsbekämpfung im Innern.

Zwangsarbeit und Einschränkung von Grundrechten möglich

Zudem können die Behörden zur „Katastrophenabwehr“ von jeder Person die Erbringung von „Dienst-, Sach- und Werkleistungen“ verlangen, wie der Bayrische Rundfunk berichtet. Das bedeutet, dass Zwangsarbeit angeordnet werden kann. Konkret wurde in der Pressekonferenz erklärt, dass z.B. MitarbeiterInnen von Wasserwerken auch in dem Betrieb selbst – zusammen mit erforderlichen Lebensmitteln – unter Quarantäne gestellt werden könnten, um dort weiter zu arbeiten. Zudem darf bei Gefahr in Verzug Eigentum auch unmittelbar beschlagnahmt werden.

Folgt mir auch auf telegram: Ingo Trost informiert!

Das Grundgesetz ist also eine Verfassung!?

Das Grundgesetz ist also eine Verfassung!?

Ich finde es schon erschreckend, dass die Bundesregierung behauptet, dass das Grundgesetz eine Verfassung ist. Es gibt nur einen rechtlichen Weg an eine Verfassung zu kommen und das steht im letzten Artikel des GG.

Das ist nicht passiert und es gibt Artikel die nicht abänderbar sind, die trotzdem abgeändert wurden.

Verbriefte Grundrechte werden nicht eingehalten und national gestrichen. Wie wäre es denn mal wenn wir als Volk jetzt den Artikel umsetzen und eine neue deutsche Verfassung gestalten und in direkt demokratischer Abstimmung entschließen?

Ich denke dann wäre endlich eine freie demokratische Grundlage geschaffen. Die Parteienlandschaft die wir haben muss komplett weg. Eine indirekte Demokratie ist keine Demokratie, genauso wie eingeschränkte Meinungsfreiheit auch keine Meinungsfreiheit ist.

Ebenso hat niemand das EU Parlament gewählt. Es hat keine Existenzberechtigung und alle beschlossenen Gesetze, alle geschlossenen Verträge sind null und nichtig!

Das Bundesverfassungsgericht hatte in einem Urteil alle Wahlen für rechtswiedrig erklärt und man hatte nur das Wahlrecht verändert und weitergemacht als wäre nichts grwesen.

Wisst Ihr eigentlich das dieses Urteil normalerweise dazu führt, dass alle Wahlen schon immer rechtswiedrig und dadurch null und nichtig waren? Das alle beschlossenen Gesetze, alle geschlossenen Verträge, alle getroffenen Entscheidungen als nicht stattgefunden zu bewerten sind, da keine Legitimierung dazu vorlag?

Wisst Ihr dass der Shutdown nicht nur gegen das Völkerrecht und die Menschenrechte verstößt, sondern auch noch undokumentiert auf nicht haltbaren Aussagen weniger ausgesuchter sogenannter Experten durchgeführt wurde?

Wusstet Ihr, dass wir in unserem ach so schönen demokratischen Staat überhaupt keine so toll angepriesene Gewaltenteilung haben? Das hier immer wieder eine Vermischung von Legislative, Judikative und Exekutive besteht?

Wie viel Unrecht wollt Ihr (das Volk) noch zulassen. Das Volk trägt dafür die Verantwortung, ist die Regierung doch nur unser Vertreter! Nicht in meinem Namen. Ich distanziere mich hiermit von all den völkerrechtlichen und menschenrechtlichen Straftaten die durch unsere Regierung tagtäglich begangen werden.

Mir ist bewusst, dass es keinerlei legalen Weg gibt das aufzuhalten. Es gibt weltweit keine unabhängige Gerichtsbarkeit die da einschreiten und Recht sprechen würde. Es gibt nichts und niemanden der uns (dem Volk) beistehen wird und wir sind bis in den kleinsten Winkel eine gespaltene Gesellschaft.

Ich habe in den letzten 8 Jahren versucht aufzuklären und gegen die Spaltung der Gesellschaft, gegen die Hetze und Propaganda der Massenmedien, gegen die Massenmanipulation durch staatliche Institutionen zu arbeiten.

Ich sehe kaum Erfolge und muss traurig dabei zusehen, wie Unrecht zum Recht, wie Unwahrheit zur Wahrheit und Gesundheit zur Krankheit wird. Ich sehe ganz klar und deutlich und das auch belegbar, was das große Endziel dahinter ist und kaum einer versteht oder glaubt das.

Man fragt sich, warum es zu viel ist einen langen und ausführlichen Text zu lesen. Warum man ohne kausale Zusammenhänge zu verstehen, falsche Fakten akzeptiert und verteidigt. Warum man selbst Kinder hat und nicht sieht, welch grausame Zukunft sie zu erwarten haben.

Haben unsere Kinder und Kindeskinder nicht verdient ein friedliches und sicheres Leben zu haben? Ist das nicht ausreichend Grund dafür, mal anstrengende Texte zu lesen, mal gegen die Spaltung anzugehen, sich mit anderen zu vereinen?

Uns läuft die Zeit davon! Bitte, bitte, bitte, wir müssen handeln!

Stand der Dinge – Herdenimmunität?

Stand der Dinge – Herdenimmunität?

Diese Aussage, je mehr Menschen mit dem Virus „SARS CoV2“ infiziert seien, umso größer wäre die Wahrscheinlichkeit einer „Herdenimmunität“. Wenn man sich die Vorgehensweise unserer Regierung, die eher mit einem wirtschaftlich destruktiven Verhalten zu vergleichen ist anschaut, soll es auf genau das hinauslaufen. Wenn es da nicht berechtigte Zweifel gäbe, ob es überhaupt eine Immunität gegen dieses Virus geben wird.

Was bei diesem Coronavirus im Vergleich zu allen vorherigen definitiv heraus sticht, ist der Fakt dass er nicht nur von Mensch zu Mensch, sondern auch zwischen Tier und Mensch, sowie von Tier zu Tier hervorragend übertragen werden kann.

Coronaviren sind eine große Familie einzelsträngiger umhüllter RNA-Viren und können in vier Hauptgattungen unterteilt werden. Sowohl SARS-CoV als auch 2019-nCoV gehören zur β-Gattung. Ein hüllenverankertes Spike-Protein vermittelt den Eintritt von Coronaviren in Wirtszellen, indem es zuerst an einen Wirtsrezeptor bindet und dann Virus- und Wirtsmembranen fusioniert. Eine definierte Rezeptorbindungsdomäne (RBD) der SARS-CoV-Spitze erkennt spezifisch das Angiotensin-konvertierende Enzym 2 (ACE2) des Wirtsrezeptors. Und bei diesem neuen Coronavirus ist diese Bindung speziesübergreifend perfektioniert!

An dieser Stelle sei jedoch erwähnt, dass das ACE2-Protein in einem gesunden, menschlichen Körper nicht in rauen Mengen existiert. Diese Erkenntnis half in den Jahren 2002 und 2003 dabei, das Ausmaß der SARS-Epidemie in Schach zu halten. Damals infizierten sich mehr als 8.000 Menschen rund um den Globus mit SARS, fast 800 starben, so die offiziellen Zahlen der WHO.

Andere hoch ansteckende Viren, wie HIV und Ebola, nutzen zum Andocken statt ACE2 ein Enzym namens Furin. Dieses wirkt wie ein Protein-Aktivator im menschlichen Körper. Viele Proteine sind inaktiv oder befinden sich in einem Ruhezustand, wenn diese produziert werden. Anschließend findet in bestimmten Zeitintervallen eine Teilung statt, um deren verschiedene Funktionen zu aktivieren.

Nach einer Genesung der Patienten, konnten allerdings keine Antikörper isoliert werden, die normalerweise entstehen wenn der Körper gelernt hat diese Viren zu bekàmpfen. Es wird lediglich durch Fieber (Hitze) vom Körper gegen die Viren gearbeitet und medizinisch wird gegen die Symptomatik der Erkrankung Covid19 gearbeitet! Wie weit man mittlerweile im Kampf gegen SARS CoV2 ist, legt die neueste Pressemitteilung des deutschen Zentrum für Infektionsforschung „DZIF“ vom 20. März dar, in der klar wieder Mal deutlich wird, dass es keinen Impfstoff geben wird!

Die Kristallstruktur des Enzyms Mpro wurde bei einer Auflösung von 1,75 Ångström bestimmt, wobei ein Ångström dem zehnmillionsten Teil eines Millimeters entspricht. Die Hauptprotease ist ein Schlüsselenzym im Lebenszyklus des Coronavirus, da sie die Polyproteine prozessiert, in die die virale RNA zunächst übersetzt wird, nachdem sie das Innere der menschlichen Zelle erreicht hat. „Wenn es uns gelingt, die Hauptprotease zu blockieren, können wir daher die Virusreplikation unterbinden“, erklärt Prof. Rolf Hilgenfeld.

Anhand der Kristallstruktur der Hauptprotease des neuen Coronavirus konnte Hilgenfeld eine bereits früher entwickelte Leitverbindung in einen potenten Hemmstoff des neuen Coronavirus verwandeln. Die Verbindung, ein Alpha-Ketoamid, wurde unter der Bezeichnung „13b“ synthetisiert von Dr. Daizong Lin, einem früheren Postdoc von Prof. Hilgenfeld und jetzigen Forschungsdirektor eines kleinen Unternehmens in Changchun, China.

„Unsere synthetische Arbeit wurde etwas durch das Herunterfahren des öffentlichen Lebens in China verzögert, welches zur Bekämpfung des neuen Coronavirus notwendig war“, sagt Daizong. Aber bis Mitte Februar waren größere Mengen des Hemmstoffs vorhanden und konnten an Dr. Katharina Rox, DZIF-Wissenschaftlerin am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig, geschickt werden. Sie untersuchte das Verhalten der Verbindung in gesunden Mäusen und zeigte, dass sie nicht toxisch ist und am besten durch Injektion unter die Haut oder durch Inhalation appliziert wird.

Bei Inhalation sammeln sich ausreichende Konzentrationen von „13b“ in der Lunge, also dem Organ, welches am stärksten von dem Virus im Menschen befallen wird. Als nächstes testeten DZIF-Wissenschaftler Prof. Stephan Becker und seine Mitarbeiterin Dr. Lucie Sauerhering an der Universität Marburg die Substanz 13b in Kulturen menschlicher Zungenzellen, die mit dem neuen Coronavirus infiziert waren, und fanden, dass die Verbindung aktiv war.

„Jetzt wird unser Wirkstoff zu einem Medikament entwickelt werden müssen“, erläutert Rolf Hilgenfeld. Das werde sicher mehrere Jahre dauern.

Das klingt doch eher wieder mehr nach nur Symptombekämpfung, als Heilung oder Impfstoff!

Fazit: Wenn jetzt die Nachricht eines Impfstoffes kommen sollte, muss man definitiv aufpassen ob da nicht ein trojanisches Pferd verkauft werden soll, ich verweise da auf RFID2020 in Zusammenwirken von CDC und Microsoft.

 

Quellen:

American Society For Microbiologyhttps://jvi.asm.org/content/94/7/e00127-20

Deutsches Zentrum für Infektionsforschunghttps://www.dzif.de/de/struktur-der-hauptprotease-des-coronavirus-aufgeklaert

Epoch Timeshttps://www.epochtimes.de/gesundheit/studie-hiv-sequenzen-machen-coronavirus-bis-1000-fach-ansteckender-hinweise-auf-nicht-natuerlichen-ursprung-a3170077.html

„Aber er hat ja gar nichts an“: Des Kaisers neuer Klimawandel

„Aber er hat ja gar nichts an“: Des Kaisers neuer Klimawandel

Zu sagen, es würde uns nur am Rande beschäftigen, ist eine Untertreibung. In der ScienceFiles-Redaktion reden wir täglich über eine Frage, auf die wir keine Antwort wissen, bislang, eine Frage, deren Gegenstand Dr. habil. Heike Diefenbach gemeinhin dadurch zusammenfasst, dass sie feststellt, es ist, als wäre 1984 der Blueprint für die Klimahysterie.

Für alle, die das Buch von George Orwell nicht mehr in Erinnerung haben oder nicht kennen: Hintergrund der Geschichte ist ein Krieg zwischen Ozeanien und Eurasien, von dem man nie genau weiß, ob er nun real oder reine Fiktion ist. Ist es möglich, Parteimitglieder, also ideologische Gläubige, mit einer Erfindung bei der Stange zu halten, sie zu treuen Kämpfern für eine Chimäre zu machen, sie mit einem Krieg, den es nicht gibt, der inszeniert ist, in Angst und Schrecken und in Reih’ und Glied zu halten? Das ist eine der Fragen, die Orwell in seinem Buch durchspielt.

Die Vorlage für das, was derzeit als menschengemachter Klimawandel inszeniert wird, ist nicht von der Hand zu weisen. Eine freie Erfindung steht im Zentrum des Klimawandel-Hoax: Die 4% menschlicher Anteil an den 0,04%, die atmosphärisches CO2 unter all den Gasen in der Troposphäre ausmacht, seien die Ursache eines Klimawandels, so die Behauptung, der die Lebensgrundlagen der Menschheit zerstören wird, wenn sich die derzeit lebenden Menschen nicht einschränken, ihre Lebensgrundlagen zum Teil also quasi selbst zerstören.


Die Inszenierung wurde über Zeit stetig gesteigert: Aus Gobaler Erwärmung, die weitgehend ausgeblieben ist, wurde menschengemachter Klimawandel, der durch fossile Brennstoffe befördert werden soll, fossile Brennstoffe, die als Mittel zur Stromerzeugung den freien westlichen Lebensstil, der die sozialistischen Apparatschiks so stört, erst ermöglicht haben, fossile Brennstoffe, die als Treibstoff die individuelle Lebensweise und Freiheit, die westliche Gesellschaften zu freien und unabhängigen, von sozialistischen Apparatschiks kaum zu kontrollierenden Gesellschaften, gemacht haben.

NASA-Daten zeigen, seit 1982 ist die Erde grüner geworden, CO2 sei Dank!

Das Hysteriepotential von “menschengemachter Klimawandel” ist auch begrenzt, wie sich gezeigt hat. Also wurden – wie zuletzt im Mittelalter – Kinderarmeen mobilisiert, dieses Mal, um die Klimakrise herbei zu schreien und herbei zu hopsen. Weil das immer noch nicht reicht, um die Bevölkerung in Panik zu versetzen und weil der ganze Hoax aufzufliegen scheint, denn wir sind auf dem Weg in einen neue Eiszeit, ob es eine “kleine Eiszeit” wird, ist derzeit unklar, wurde aus der Klimakrise der Klimanotstand, und der Klimanotstand, man muss kein Prophet sein, um das vorherzusehen, wird zu einem Klimazid, einer Auslöschung der Menschheit, wenn nicht etwas Durchgreifendes geschieht, gesteigert werden, zur höchsten Vollendung der Hysterie, die auf einer freien Erfindung basiert.

Vom 2. bis zum 13. Dezember wird eine ganze Horde von Klimawandel-Gläubigen, vermutlich wäre die Bezeichnung “Klimawandel-Profiteure” passender, in Madrid “technische Fragen” erörtern. Darf ein Windpark, den Deutschland in Brasilien zählt, als deutscher Ablass betrachtet und von den deutschen Emissionen abgezogen werden? Darf er doppelt gezählt werden, schließlich steht er in Brasilien, obwohl deutsche Steuerzahler ihn finanziert haben? Es geht in Madrid also in erster Linie darum, die Beute von Paris zu verteilen. Wer kann wessen Steuerzahler schröpfen, wer sich bei welchen Steuerzahlern gütlich halten? Obwohl in Madrid keine Steuerzahler anwesend sind, geht es doch im Wesentlichen um sie: Ihr Skalp wird verteilt.

Zwischen 20.000 und 25.000 Delegierte umfasst der UN-Wanderzirkus, der seine 25. Vorstellung in Madrid gibt. Die 25.000 Delegierten werden durch ihre Anreise mehr CO2 emittieren als es einem normalen Zweipersonenhaushalt im Laufe von 75 Lebensjahren möglich ist. Aber für die gute Sache, den Planeten vor CO2-Emissionen zu retten, muss man schon einmal Opfer in Form von CO2-Emissionen bringen. Bereits diese Heuchelei, diese in keiner Weise zu steigernde Bigotterie macht deutlich, dass in Madrid nicht das Klima, sondern die Frage im Vordergrund steht, wie man Steuerzahler noch bestehlen kann und wie der Skalp der Steuerzahler verteilt werden kann.

Das bringt uns zurück zu der Frage, wie es möglich ist, aus Nichts eine Hysterie zu generieren, die die Grundlage von großflächiger Umverteilung, von Beraubung von Menschen bildet, Menschen, denen ihr erarbeitetes Geld ebenso wie ihre Freiheit und ihre Grundrechte gestohlen werden, unter dem Vorwand des angeblich von Menschen verursachten Klimawandels. Ein Teil der Antwort verweist auf die Medien, die von besonders optimistischen Politikwissenschaftlern einst als vierte Instanz im Gewaltengeflecht einer Demokratie, als Kontrollinstanz, angesehen worden sind. Weiter könnten die nämlichen Politikwissenschaftler nicht daneben liegen. Nichts liegt Mainstream-Medien ferner als die Kontrolle der Regierung. Sie sind vielmehr ein Bollwerk, dem es obliegt, Kritik an der Regierung und Kritik an dem, was politisch korrekt sein soll, abzuwehren, zu diskreditieren und nicht zuletzt sind sie dafür verantwortlich, Hysterie und Panik zu schüren.

Unser heutiges Beispiel stammt vom Weltspiegel. Der Vorbericht zum UN-Wanderzirkus-Gastspiel in Madrid ist ein sehr gutes Beispiel für öffentlich-rechtliche Propaganda:

Der Begleittext zum Video behauptet, dass Hitzewellen, Stürme und die CO2-Konzentration auf Rekordniveau wären. Das seien große Herausforderungen für die Teilnehmer der Welt-Klimakonferenz, also des UN-Wanderzirkuses, die das Klima und den Planeten retten wollen. ARD-Korrespondent Stefan Schaaf “erklärt dazu Hintergründe”, u.a., dass die letzten Klimadaten “verheerend” seien, dass die Treibhausemissionen auf dem höchsten Stand seien …

Gehen wir Stück für Stück vor.

Hitzewellen sind nach der dummen Behauptung der ARD also ein Beleg für einen von Menschen verursachten Klimawandel.

“Der Rhein ist schmal. Vier Bötchen schaffen den Verkehr zwischen den Ufern. Um die Schiffe zu erreichen, müssen die Passagiere eine gute Strecke über Kies, Geröll und Steine laufen mit nachkriegsmäßig schlechtem Schuhwerk oder barfuß. Die alte Rheinbrücke, in den letzten Kriegstagen gesprengt, bietet eine düstere Kulisse während des Wartens unter glühender Sonne und während der Überfahrt.

“Der Rhein ist schmal. Vier Bötchen schaffen den Verkehr zwischen den Ufern. Um die Schiffe zu erreichen, müssen die Passagiere eine gute Strecke über Kies, Geröll und Steine laufen mit nachkriegsmäßig schlechtem Schuhwerk oder barfuß. Die alte Rheinbrücke, in den letzten Kriegstagen gesprengt, bietet eine düstere Kulisse während des Wartens unter glühender Sonne und während der Überfahrt.

Bonn liegt im Sommer 1947, zum erheblichen Teil zerstört und durch Evakuierung gespenstisch leer, unter der blassblauen Glocke drückender Hitze. Die Situation ist besonders belastend, weil nach schweren Bombenangriffen der letzten Kriegszeit der Wohnraum knapp geworden ist. Nichts von dem, was wir heute an sommerlicher Erfrischung ordern können, ist damals zu haben gewesen.

[…]

Was machte den Sommer 1947 so einzigartig? Er wies 22 Tropentage mit Temperaturen über 30 Grad auf, aber nur 25 Regentage. Die 22 Tropentage sind ebenfalls immer noch Rekord, auch wenn die Sommer 1995 und 2006 ihn mit ebenfalls 22 Tropentage[n] einstellten.

Der Sommerverlauf wies einige Besonderheiten auf: Vom 8. August bis 13. September 1947 fiel kein einziger Tropfen Regen, was dem Sommer auch den Beinamen „Steppensommer“ einbrachte. Der Niederschlagsmangel brachte am Sommerende die Gräser und Bäume zum Verdorren, die Gräser wurden gelb, die Blätter färbten sich braun oder fielen ab. Schon am 27. Juni wurde mit 37,9 Grad die höchste Temperatur des Sommers gemessen, am 13. Juni waren es nur 5,4 Grad.”

Was wir hier über das Jahr 1947, die HITZEWELLE des Jahrs 1947 zitieren, ist nicht etwa “ancient history”, ein Beitrag, den zu finden man nur Aussicht auf Erfolg hat, wenn man sich in einem staubigen Archiv durch dicke Bände vergangener Zeitungsausgaben liest, also etwas tut, was öffentlich-rechtliche Journalisten in Engagement und Kompetenz hoffnungslos überfordert. Nein, es ist ein Text, den selbst ein öffentlich-rechtlicher Journalist finden kann. Er stammt aus dem Jahre 2017 und wurde im Bonner Generalanzeiger veröffentlicht.

Im Jahr 1947 gab es, trotz der umfangreichen Versuche, die die Kriegsparteien vorgenommen hatten, die Umwelt mit CO2 aus fossiler Verbrennung regelrecht vollzupumpen, gerade einmal 310 ppm CO2 in der Atmosphäre. Der menschliche Einfluss war schlicht nicht vorhanden, dennoch gab es Hitzewellen. Eine Anomalie für jeden rational denkenden Mensch, die die Behauptung, die CO2-Konzentration sei für Hitzewellen verantwortlich, ins Reich der Erfindungen und Mythen verbannt, also genau in das Reich, aus dem die ARD ihre Informationen bezieht.

Was für die Hitzewellen gilt, gilt auch für die Stürme. Sie werden nicht häufiger, nicht zahlreicher, nicht heftiger. Das Gegenteil ist der Fall: Sie werden weniger, weniger zerstörerisch, schwächer:

Und natürlich sind Stürme keine Neuheit.

Ein paar Beispiele:

  • Der Mataafa-Storm, von Zeitzeugen als heftigster Sturm bislang beschrieben, zerstört 1905 etliche Schiffe auf den Great Lakes.

    3. Dezember 1901: heftige Stürme über der Nordsee, schwere Schäden an der friesischen Küste;

  • 7. Oktober 1904: heftiger Sturm in Bayern. Viele Schäden. Auf der Oktoberfestwiese in München wird mehr als die Hälfte der Buden und Zelte umgeweht;
  • 31. Dezember 1904: Nordost-Sturmflut an der Ostseeküste. Straßen in Kiel und Flensburg unter Wasser;
  • 8. Januar 1905: schwere Sturmflut gesamte Nordseeküste. Schwere Schäden;
  • 16. Januar 1905: schwerer Orkan über dem Ärmelkanal. Zahlreiche Schiffe und Fähren sinken. Mehr als 15 Tote;
  • 5. Juli 1905: Wirbelsturm verwüstet die Samoa-Inseln;
  • 8. Februar 1906: schwerer Sturm in der Straße von Messina. Das Dorf Galati wird überflutet, 600 Häuser zerstört;
  • 4. März 1906: Wirbelsturm Tahiti, hunderte Tote sehr schwere Stürme über der Nordsee
  • 8. März 1906: GB, viele Tote, London steht unter Wasser;
  • 13. März 1906: schwere Schäden Niederlande und deutsche Nordseeküste, schwere Regenfälle in Deutschland, Erdrutsche.
  • 15. März 1906: heftige Unwetter Rio; Bergstürze, Überschwemmungen in Chile, Tausende Tote;
  • 8. Juli 1906: schwerer Wirbelsturm über Tunis, Hunderte Tote;

Das ist nur ein kurzer Ausschnitt aus einer sehr interessanten Liste extremer Wettereignisse, die hier geführt wird. Wenn man bedenkt, dass in den hier dargestellten Jahren keine systematische Erfassung extremer Wetterereignisse erfolgt ist, die mit der heutigen vergleichbar wäre, dann wird die Liste noch eindrucksvoller. Wir empfehlen sie den Schreibern der ARD zur Lektüre, damit sie in Zukunft den größten Blödsinn, den sie derzeit ungehindert absondern, vermeiden können.


Immer vorausgesetzt, sie wollen ihn vermeiden, immer vorausgesetzt, die systematische Fehlinformation der Konsumenten der ARD ist nicht Ergebnis eines entsprechenden Komplotts, eines Plans zur Durchsetzung der kommunistischen Internationale.

Gegen die Annahme, bei der ARD wollte man Fehlinformation vermeiden, spricht die Behauptung, die CO2-Konzentration in der Atmosphäre befinde sich auf Rekordniveau.

Derartige Lügen basieren auf Abbildungen wie der folgenden:

Nun ist die Erde etwas älter als die hier dargestellten 220 Jahre, die gemessen am Alter der Erde, eher wirken wie ein Glas Wasser, das in den Atlantik gekippt wird, mit der Behauptung, der Meeresspiegel sei nun gestiegen.

Die folgende Abbildung zeigt die CO2-Konzentration, für die Zeiten, die von denen, die Schreckensszenarien verbreiten wollen, um sich selbst zu bereichern oder zu beweihräuchern oder beides, unterschlagen werden.

Tatsächlich befindet sich die CO2-Konzentration in der Atmosphäre nicht auf “Rekordniveau”, wie die ARD lügt, sondern im Gegenteil auf einem Tiefstand, der in der Erdgeschichte außerhalb des Karbon und dem frühen Perm unbekannt ist. Tatsächlich waren die CO2-Konzentrationen in der Erdgeschichte zumeist viel höher als heute, ein Faktum, dass den Physiker William Happer dazu veranlasst hat, von einer CO2-Dürre zu sprechen. CO2, der Baustein des Lebens auf der Erde, ist nicht zu häufig, es ist zu selten.

Es lohnt sich die Beschreibung des Klimas im Karbon, also des letzten geologischen Erdzeitalters mit CO2-Tiefstand, die sich in der englischsprachigen Wikipedia findet, zu zitieren:

“Average global temperatures in the Early Carboniferous Period were high: approximately 20 °C (68 °F). However, cooling during the Middle Carboniferous reduced average global temperatures to about 12 °C (54 °F). Lack of growth rings of fossilized trees suggest a lack of seasons of a tropical climate. Glaciations in Gondwana, triggered by Gondwana’s southward movement, continued into the Permian and because of the lack of clear markers and breaks, the deposits of this glacial period are often referred to as Permo-Carboniferous in age.

The cooling and drying of the climate led to the Carboniferous Rainforest Collapse (CRC) during the late Carboniferous. Tropical rainforests fragmented and then were eventually devastated by climate change.”

Ein Vergleich der historischen CO2-Konzentration mit der Temperaturentwicklung der Erde zeigt, dass geringe CO2-Konzentrationen mit Eiszeiten assoziiert sind. Das Karbon mündete in eine Eiszeit, die erst im Verlauf des Perm wieder verlassen wurde.

Insofern könnte sich die CO2-Konzentration für die Menschheit tatsächlich als für das Überleben wichtig herausstellen: Bei wenig CO2 in der Atmosphäre sind die Überlebenschancen eher gering, schon weil bei 175-150 ppm CO2 in der Atmosphäre, die Pflanzen sterben.

Reblogged von ScienceFiles

Der „babygesichtige“ Gaskönig der Ukraine – K-Networld

Der „babygesichtige“ Gaskönig der Ukraine – K-Networld

Ins Deutsche übersetzt von Ingo Trost

Jeden Tag in Moskau, außer Sonntags, gegen 6:30 Uhr, transportieren 18 Sicherheitsbeamte in fünf Autos “Serhiy Kurchenko” von seinem “Gated Home” zu seinem zentralen Moskauer Büro. Sie sind bewaffnet, ehemalige russische Spezialeinheiten.

Auf dem Rücksitz des zweiten Wagens fragt der flüchtige ukrainische Oligarch oft ungeduldig, wann sie endlich ankommen werden. Wenn er keine sofortige Antwort erhält, wird der Fahrer entlassen.

„Der „babygesichtige“ Gaskönig der Ukraine – K-Networld“ weiterlesen

Deutschland – Overview

Deutschland – Overview

liquid

Inhalt/ Deutschland – Overview

1. Deutschlands Entwicklung zum Industriestaat
2. Erster Weltkrieg und Arbeiterbewegung
3. Die unsicheren Jahre der Weimarer Republik 1918 – 1924
4. Der Versailler Vertrag, Dawes-Plan und Young-Plan
5. Weltwirtschaftskrise
6. Deutsche Wirtschaftsgrößen und Wegbereiter der Nationalsozialisten
7. Der Kepler-Kreis
8. Hjalmar Schacht – Finanzpolitik und Appeasement

drachenfliegen_1920erDeutschlands Entwicklung zum Industriestaat

Um 1790 gab es in der Region des späteren Deutschen Reiches ca. 1.800 Zollgrenzen, in der sich die feudalistische Kleinstaaterei widerspiegelte. Zur Verbesserung der ökonomischen Rahmenbedingungen und zur Schaffung eines einheitlichen Binnenmarktes wurde bereits 1833 der preußisch dominierte Zollverein gegründet. Als Reaktion auf die restaurative und repressive Politik der Herrscherhäuser der Habsburger und Bourbonen kam es 1848/49 in den Staaten des Deutschen Bundes und in vielen anderen europäischen Regionen zu revolutionären Aufständen in deren Folge sich das aufstrebende Bürgertum als ein politisch und wirtschaftlich einflussreicher Machtfaktor neben der Aristokratie etablieren konnte. Die ursprüngliche nationalstaatliche Zielsetzung der…

Ursprünglichen Post anzeigen 9.495 weitere Wörter

USA – overview

USA – overview

liquid

Inhalt/ Die United States of America

1. Beispiele damaliger Arbeitskämpfe
2. Die Morgan Bank und die Entstehung der Zentral- und Notenbank (FED)
3. Die veränderte Situation nach 1918
4. Weltwirtschaftskrise und „New Deal“
National Association of Manufacturers (NAM)
American Legion
American Liberty League
America First Committee
Ku-Klux-Klan

5. Council on Foreign Relations
6. Exkurs: Die Brüder Allan und John Dulles
Erläuterungen:
Organisation Gehlen (BND) und Stay-Behind-Truppen
Schah Reza Pahlavi und das iranische Öl
Guatamala und United Fruits Company
Suezkrise und Geopolitik
MKULTRA – jenseits von LSD und Meskalin

miss_lieberty_workersDie United States of America

Die Beherrschung und wirtschaftliche Erschließung von Territorium war und ist eines der Basismotive der Konstituierung der US-Gesellschaft. In der nationalen Erinnerung war die Ausdehnung des Bundesstaates bis zum Pazifik eine kontinuierliche und im Kern unaufhaltsame Landnahme, die allein durch Nutzung und Besiedlung, also durch das im 19. Jh. beschworene „gottgewollte Schicksal“ der zivilisatorisch Überlegenen, gerechtfertigt wurde. Dieses…

Ursprünglichen Post anzeigen 15.748 weitere Wörter